Gerne können Sie auch telefonisch bestellen 021 510 5018

Oktober ist der Monat der gesunden Augen bei Lentiamo. Erfahren Sie von unseren Experten, wie Sie Ihre Augen am besten pflegen und profitieren Sie von unseren wöchentlichen Rabatten!

Anmelden

Können Kontaktlinsen getragen werden, wenn man Grippe hat? Ja, aber…

Jakub Odcházel

Medizinisch geprüft von Jakub Odcházel, Chef-Optiker bei Lentiamo, am 01. 03. 2018
Verfasst von Leonie Bauer

Schnupfen, Husten, juckende Augen, Fieber. Die Grippe oder eine Erkältung können unter anderem auch das Tragen von Kontaktlinsen unangenehm machen. Wir haben für Sie ein paar Infos zusammengestellt, wie man Problemen vorbeugen kann.

Haben Sie eine Grippe? Achten Sie auf ausreichende Hygiene!

Da die Grippe zu den Tropfeninfektionen gehört, kann es passieren, dass man bei der Handhabung mit den Kontaktlinsen die Infektion ins Auge überträgt. Man kann aber verbeugen! Besonders in der Zeit der Grippewellen sollte man Pflegemittel mit einer höheren Desinfektionsfunktion benutzen. Denken Sie aber auch an eine ausreichende Hygiene der Hände – bis zu 80% der Infektionen werden durch die Hände übertragen. Bevor Sie also bei einer Grippe die Kontaktlinsen anfassen, waschen Sie immer gründlich Ihre Hände. Während der Grippezeit sollten Sie auf das Einsetzen der Kontaktlinsen in der Öffentlichkeit verzichten – auch die saubersten Hände schützen Sie vor einem Husten oder einem Niesen eines Kranken nicht, da sich die Tropfeninfektionen mit einer Geschwindigkeit von rund 200km/h verbreitet.

Gibt es spezielle Kontaktlinsen die man trägt, wenn man eine Grippe oder eine Erkältung hat?

Leider nein. Es wird aber empfohlen (und wir sind derselben Meinung), in der Grippezeit Tageslinsen zu tragen, bei den das Risiko einer Infektion deutlich geringer ist als bei z.B. Monatslinsen. Zu empfehlen sind vor allem Kontaktlinsen aus Hypergel, wie z.B. die Biotrue ONEday, die 78% Wasser enthalten. Die Augen bleiben widerstandsfähiger, auch wenn die Grippe ihren Höhepunkt erreicht.

Der Arzt hat mir Augentropfen verschrieben, was nun?

Eine mögliche und auch gute Lösung wäre eine Brille zu tragen, solange man erkältet ist oder die Grippe hat. Wenn aber das Brillentragen, aus welchen Gründen auch immer, nicht möglich ist, setzen Sie die Kontaktlinsen erst ca. eine halbe Stunde in die Augen ein, nachdem Sie die Augentropfen eingeträufelt haben. Bei einer früheren Anwendung der Augentropfen kann es zu einer Beschädigung des Materials kommen, aus dem die Kontaktlinsen produziert werden.

Wie lösen Sie das Problem „Grippe und Kontaktlinsentragen“? Schreiben Sie in die Kommentare Ihre Erfahrungen!

Gefällt Ihnen dieser Artikel? Mit Freunden teilen.

Verpassen Sie keine Neuigkeiten.

Zum Newsletter anmelden!

Kommentare

    Bisher keine Kommentare...

    * sind Pflichtfelder

    meistverkaufte Produkte