4.46/5.00

Kundenbewertung 4.46/5.00

Anmelden

Hypoxie und Hyperkapnie

Unter natürlichen Umständen nimmt die Hornhaut den Sauerstoff aus der Umgebung auf, und scheidet sein metabolisches Produkt – Kohlendioxid – aus.

Eine eingesetzte Kontaktlinse bedeutet für die Hornhaut eine Barriere beim Austausch der Gase. Folge kann eine zu geringe Zufuhr von Sauerstoff (Hypoxie) zum Auge sein und eine Ansammlung von Kohlendioxid (Hyperkapnie).

Heutzutage haben alle Kontaktlinsen (mit der Ausnahme der PMMA) einen anderen Grad der Transmissibilität, was einen problemlosen Austausch der Gase gewährleistet.

Kommentare

    Bisher keine Kommentare...

    * sind Pflichtfelder