Gerne können Sie auch telefonisch bestellen 021 510 5018

Oktober ist der Monat der gesunden Augen bei Lentiamo. Erfahren Sie von unseren Experten, wie Sie Ihre Augen am besten pflegen und profitieren Sie von unseren wöchentlichen Rabatten!

Anmelden

Können Kontaktlinsen und Pflegemittel im Winter einfrieren?

Anna Sucha

Medizinisch geprüft von Anna Sucha, Optikerin , am 02. 12. 2020
Verfasst von Leonie Bauer

Kälte oder Temperaturen unter 0°C sind kein Hindernis um Kontaktlinsen tragen zu können. Mit ein paar Tipps kann man das Kontaktlinsentragen auch in dieser Jahreszeit genießen.

Sicherlich interessiert Sie, ob die Kontaktlinsen bei Minusgraden einfrieren können

Können sie nicht… die Hydrogel-Linsen (38% Wassergehalt) können während des Tragens, also in den Augen, nicht einfrieren. Der Schnee oder der Frost können sie nicht beschädigen. Sie müssen daher keine Sorgen haben, dass die Kontaktlinsen bei niedrigen Temperaturen ihre Eigenschaften verändern. Die Hornhaut des Auges, zusammen mit den Tränen, haben eine Temperatur von rund 35°C, somit werden die Kontaktlinsen ausreichend gewärmt, auch wenn draußen Temperaturen um –10°C herrschen.
Würden Sie jedoch die Kontaktlinsen in eine Kochsalzlösung legen und diese in ein Gefrierfach stellen, gefriert diese bei –15°C. Durch das Einfrieren der Lösung wird aber eine mechanische Beschädigung der Linsen verhindert. Nach dem Auftauen weisen die Kontaktlinsen keine Veränderungen der Eigenschaften oder der Qualität auf.
Ohne ein Pflegemittel könnten die Kontaktlinsen im Frost einfrieren, aber eher trocknet sie davor aus. Dennoch würden wir Ihnen abraten, ähnliche Tests durchzuführen. Sollten Sie sich entscheiden zuvor eingefrorene Linsen zu behalten, sollten diese vom Optiker überprüft werden.

Und wie sieht es mit den Pflegemitteln aus?

Die Pflegemittel frieren bei ca. –10°C ein. Sollte es passieren, dass Ihr Pflegemittel einfriert, seien Sie vorsichtig. Der Frost kann die Eigenschaften der Pflegemittel beeinflussen und somit die Desinfektionsfähigkeiten verringern.

Wie kann man das Einfrieren verhindern?

Es wird empfohlen, das Pflegemittel bei einer Raumtemperatur aufzubewahren, wie es im Beipackzettel angegeben ist. Extremer Frost kann die Eigenschaften des Pflegemittels verändern, daher verringert sich die Desinfektions-, und die Reinigungsfähigkeit.
Ein Frost gegen –10°C kann das Pflegemittel innerhalb von ein paar Stunden beeinflussen. Wenn Sie aber mit dem Pflegemittel und den Kontaktlinsen bei frostigen Temperaturen unterwegs sind und Sie achten darauf, dass der Frost das Pflegemittel nicht beschädigt, müssen Sie sich keine Sorgen machen.
Denken Sie aber auch an das Aufbewahren der Kontaktlinsen. Kontaktlinsen, die im Behälter aufbewahrt werden, sollten keinen extremen Temperaturen ausgesetzt werden. Achten Sie darauf vor allem auf Reisen oder in den Bergen.

Das Kontaktlinsentragen kann jedoch beim starken Wind oder bei oft wechselnden Temperaturen etwas unangenehm sein, z.B. bei frostigen Temperaturen das öftere Betreten der Geschäfte. Die Kontaktlinsen können sich etwas unangenehm anfühlen und Sie werden das Gefühl eines zu trockenen Auges haben. In diesen Fällen empfehlen wir befeuchtende Augentropfen zu benutzen, wie z.B. Refresh, Optive, Systane Ultra und weitere, die das Kontaktlinsentragen wieder angenehm machen.

Auch im Winter, wenn die Sonne nicht direkt scheint, tragen Sie eine Sonnenbrille, die die Augen vor einem starken Wind schützt. Und wenn sich die Sonne doch zeigt, schützen Sie Ihre Augen doppelt, da die UV Strahlen im Winter genauso stark sind wie im Sommer, vor allem in Bergen. Möglichkeiten den Winter auch mit Kontaktlinsen zu genießen, gibt es viele.

Sollten Sie sich doch nicht ganz sicher sein, suchen Sie Ihren Optiker auf oder wenden sich an uns, wir helfen Ihnen gerne weiter.

Gefällt Ihnen dieser Artikel? Mit Freunden teilen.

Verpassen Sie keine Neuigkeiten.

Zum Newsletter anmelden!

Kommentare

    Bisher keine Kommentare...

    * sind Pflichtfelder

    meistverkaufte Produkte